Mentales Abnehmen
Mentales Abnehmen

Mentales Abnehmen


Gewichtsverlust beginnt im Kopf. Siegt bei Ihnen die Lust auf Leckereien über die Vernunft? (Stress, Frust oder Langeweile)

 

In meiner langjährigen Arbeit als Personal Trainer und Mental Coach habe ich die Erfahrung gemacht, dass langfristiges Abnehmen immer dann erfolgreich war, wenn von vorne herein die Ursache der Gewichtszunahme klar angesprochen wurde.

 

So entwickelte sich über die Jahre die Methode des „mentalen Abnehmens“.

Über Erfolg oder Scheitern entscheidet im Endeffekt erst einmal unser Gehirn. Wir von cK Personal Training kümmern uns nicht nur um die kurzfristige Gewichtsreduktion, sondern auch um die Phase 2:

 

die Phase des Gewichthaltens

 

Oft wird die Gewichtsreduktion durch innere Selbstsabotagemuster verunmöglicht.

Etwa sind Aussagen wie „Ich möchte schlank sein“ od. „ich schaffe es abzunehmen“ oft energetisch blockiert.

 

D.h. dass die Gewichtsreduktion vom individuellen Energiesystem (oder vom „Unbewussten“) nicht unterstützt, sondern sabotiert wird.Diese unbewussten Selbstsabotagemuster gilt es aufzulösen, ansonsten sind weitere Misserfolgserlebnisse vorprogrammiert.

 

Haben sie schon, wie viele andere auch, viel Zeit, Geld und Energie für ihr Abnehmziel ausgegeben?

Wenn aber unbewusste Einstellungen oder Überzeugungen dieses Ziel blockieren, werden Energien in den Wunsch verschwendet, die schlanke Figur dauerhaft in die Realität umzusetzen.

 

 

Christoph Kleinbeck hat dafür eine Lösung:in verschiedenen Phasen gehen wir ganz individuell und ganzheitlich auf Ihre Situation ein:

 

 

Phase 1: Wir lernen uns kennen

 

Phase 2: Wir schauen: Wo stehen Sie im Moment?

1. evtl. energetischen Stress auflösen und Ursachen bewusst machen.

2. Stoffwechselfunktionstest

3. die Aufdeckung eventueller Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Diese produzieren manchmal die Gewichtszunahme als einziges störendes Symptom. (Ärztliche Abklärung notwendig)

 

Phase 3: professionelles Training + Ernährungsberatung

4. individuelles und professionelles Personal Training

5. Was essen Sie und was verbrennt Ihr Körper tatsächlich?

 

Phase 4: Stabilisierung

5. Stabilisierung des Gewichts mit regelmäßigen Trainingseinheiten oder Online-Training

6. Retests (Sind Sie noch auf dem richtigen Weg?)

 

Mehrere Langzeitbeobachtungen beweisen, dass der persönliche Coach der Schlüssel zum Erfolg ist. Das Arbeiten an der mentalen Fitness führt nebenbei zu beträchtlichen Verbesserungen der Lebensqualität und der Lebensführung.

 

Die Umstellung des Essverhaltens in Richtung Gesundheit bewirkt nebenbei:

 

• Verbesserung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls

• Verbesserung der Fähigkeit zur Entspannung

• Vermehrte Möglichkeit, sich Schönes und Gutes zu gönnen

• Verbesserung der Selbstliebe und besseren Umgang mit anderen Menschen

• Bessere Selbstmanagement

 

Leistungen: Keine FAULEN AUSREDEN, bei Mental Vision gibt es kein schlechtes Wetter. Wir motivieren Sie, wenn das Wetter zum Laufen zu schlecht ist oder Sie müde aus dem Büro kommen.

 

Warum funktioniert das Konzept so gut?

 

Es entsteht keine Abhängigkeit zum Coach, da Sie eigenverantwortlich in den Entwicklungsprozess mit einbezogen werden. Ihre eigenen Denkmuster und Verhaltensweisen werden bewusster und klarer wahrgenommen. Wichtiger Schritt für die notwendige Bereitschaft, Veränderungen zuzulassen.

Durch aktive Mitarbeit wird der Blick auf sich selbst und weg von den Anderen und deren Verhalten gelenkt. Im Coaching erkennt der Klient seine Lösungen selbst. Der Coach führt und unterstützt Sie dabei professionell.Das Wichtigste ist also das die Veränderungsarbeit auf der Ebene der Ursachen für bestimmte Verhaltensweisen stattfindet. (unerwünschte und hemmende Verhaltensweisen)

 

• DIE VERÄNDERUNG KOMMT VON INNEN d.h. der Klient hat die Lösung schon in sich und wird vom Coach hilfreich und effizient dorthin begleitet

 

Vorteile dadurch:

 

• höhere Akzeptanz der Lösung, als es bei Ratschlägen von außen der Fall ist

• größere Bereitschaft vom Klienten, Neues in den Alltag zu integrieren und umzusetzen

Schwere Störungen im Essverhalten (massive Fettleibigkeit, Bulimie, Fress-Attacken) oder das Vorliegen einer psychischen Grunderkrankung (z.B. Ängste oder Depression) bedürfen einer psychotherapeutischen Behandlung, die auch oder vor allem andere Lebensthemen als das Essen mit einschließen sollte.

 

Kontakt







Zurück zum Seitenanfang